+++Aktuelles+++

Oststeinbeker SV trennt sich 1:1 gegen den Rahlstedter SC

 

Landesliga Hansa

Oststeinbeker SV - Rahlstedter SC 1:1

 

Bericht folgt...

 

 

Koura und Kochsiek verlassen den Oststeinbeker SV

 

Kalif Koura, der zu Saisonbeginn vom Meiendorfer SV an den Messen wechselte, hat den Oststeinbeker SV aus privaten Gründen mit sofortiger Wirkung verlassen. Gleiches gilt für Maximillian Kochsiek. Ein Grund: Der Stürmer ist mittlerweile auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und kann den zeitlichen Aufwand, mehrmals in der Woche nach Oststeinbek zu kommen, nicht mehr leisten.

 

 

Oststeinbeker SV gewinnt auswärts mit 4:2 beim SV Bergstedt

 

Charakter hatte Simon Gottschling nach zuletzt eher schwachen Auftritten von seiner Mannschaft gefordert. Die Worte des OSV-Trainers schienen beim 4:2-Auswärtserfolg beim SV Bergstedt Gehör gefunden zu haben. Zunächst aber knüpften unsere Jungs an der Teekoppel genau an jene Leistungen an, die ihnen zuletzt drei Niederlagen in Folge beschert hatten. Noch nicht einmal zehn Minuten waren vergangen, da lag der Oststeinbeker SV nach Gegentoren von Nils Burmann (7. Minute) und Max Nikolai Selch (9.) durch Abstimmungsfehler in der Abwehr mit 0:2 im Hintertreffen. Erschwerend kam hinzu, dass die etatmäßigen Innenverteidiger Revin Köksal... weiterlesen.....

 

OSV kassiert gegen SV Altengamme 0:2-Heimniederlage

 

Nach der 0:2 (0:1)-Heimpleite gegen den SV Altengamme redete Simon Gottschling nicht lange um den heißen Brei. "Die Mannschaft ist endgültig angekommen in der Realität der Landesliga", sagte der Trainer des Oststeinbeker SV. "Wir müssen kleine Brötchen backen und in der Defensive wesentlich intensiver arbeiten, gegen Altengamme hätten wir auch locker fünf oder sechs Treffer kassieren können."

Thorben Joost verhinderte Schlimmeres. So klärte der SV-Schlussmann beim Stand von 0:0 mit einem Reflex gegen den  einschussbereiten Jannis Reinhardt (10. Minute). weiterlesen......

 

 

Oststeinbek verliert Derby beim

FC Voran Ohe mit 1:3 (0:1)

 

Sie war unnötig, die 1:3 (0:1)-Derbyniederlage beim FC Voran Ohe am zweiten Spieltag der Landesliga Hansa. Knapp eine Stunde agierte der Oststeinbeker SV mit einem Mann mehr auf dem Platz, nachdem Schiedsrichter Frederico Krause Torres einen Ellebogencheck des Reinbekers Jens Schenkenberg mit der roten Karte bestraft hatte (36. Minute). „Selbst in Überzahl war die Mannschaft nicht in der Lage, die richtigen Mittel gegen einen derart tief stehenden Gegner zu finden", sagte OSV-Coach Simon Gottschling verärgert. „Es wurden jede Menge falsche Entscheidungen getroffen, dümmer Fußball spielen kann man nicht." weiterlesen.....

 

 

Oststeinbek verabschiedet sich sang- und klanglos aus dem Pokal

 

Es war eine Partie, die aus Oststeinbeker Sicht eigentlich nur weniger Worte bedarf: abhaken und den Blick schnell nach vorn richten! Denn bei der 1:5 (0:3)-Auswärtspleite beim SV Börnsen in der zweiten Runde des Lotto-Pokals lieferten unsere Jungs eine desolate Leistung ab und konnten am Ende froh sein, lediglich fünf Gegentore kassiert zu haben. Für Alexander Kaya, der aus privaten Gründen fehlte und Simon Gottschling, der kurz zuvor einen Todesfall in der Familie zu beklagen hatte, weiterlesen.....

 

 

Michael Baaß (2. v. r.) überreicht Renate Vorbeck den Umschlag
Michael Baaß (2. v. r.) überreicht Renate Vorbeck den Umschlag

Oststeinbeks Fußballer sammeln für die Kinderkrebshilfe

 

Seit gut einem Jahr sammelt die Fußballabteilung des Oststeinbeker SV Geld für die Kinderkrebshilfe der Gemeinde. 600 Euro sind bisher zusammengekommen. Initiator Michael Baaß überreichte den Betrag anlässlich des Landesligaauftakts gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe an Renate Vorbeck, der Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe Oststeinbek. Tolle Geste: Ein Anhänger des Landesligisten, der im Hintergrund bleiben möchte, erhöhte die Summe an Ort und Stelle um weitere 1000 Euro. weiterlesen........

 

 

Wolfgang Gaszow ist unser

neuer Ligaobmann

 

Zur neuen Spielzeit präsentieren wir  auch ein neues Gesicht im Funktionsteam des Oststeinbeker SV: Wolfgang Gaszow ist unser neuer Ligamanager. Der 71-Jährige tritt die Nachfolge von Michael Baaß an, der aus Zeitgründen  kürzer treten will, der Mannschaft aber als Betreuer weiterhin treu bleibt. weiterlesen.....

 

Gelungener Landesligaauftakt: 3.1-Sieg gegen SV Nettelnburg/Allermöhe 

 

Doppeltorschütze Agit Aydin war der Matchwinner beim 3:1 (1:1)-Heimerfolg gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe. Zunächst sorgte der 26 Jahre alte Neuzugang vom VfL Lohbrügge nach einem feinen Zuspiel von Marc Oldag für den Ausgleich (42. Minute), nachdem die Gäste durch ein Tor von Philip Stefaniuk (24.) in Führung gegangen waren. Seine spielerische Klasse bewies Aydin dann beim zweiten  Oststeinbeker Treffer: Eine Hereingabe von Maximilian Kochsiek stoppte er mit der Brust und vollendete eiskalt  (75.). weiterlesen.....

 

 

2:1 gegen SV Altengamme: Pokalsieg nach 120 Minuten

 

In einer kampfbetonten, fairen Begegnung hat Nicklas Frers den Oststeinbeker SV in der 9. Minute der Verlängerung in die zweite Runde des Lotto-Pokalwettbewerbs geschossen. Coach Simon Gottschling bewies Fingerspitzengefühl, als er den 20 Jahre alten Außenstürmer in der 74. Minute einwechselte.......mehr lesen

 

 

 

Testspiel-Ergebnisse:

 

Altona 93 - Oststeinbeker SV

4:0 (3:0)

Oststeinbeker SV - SV Eichede (A-Junioren)

4:0 (0:0)

Teutonia 05 - Oststeinbeker SV

8:0 (4:0)

Oststeinbeker SV - TSV Reinbek

1:2 (1:1)

OSV - MSV Hamburg

4:0 (2:0)

Oststeinbeker SV - BU Hamburg

0:3 (0:2)

Oststeinbeker SV - Teutonia 10

7:0 (2:0)

 

 

Fotoshooting in Oststeinbek

Hier geht es zur Bildergalerie......

 

 

 

 

Ein paar Impressionen vom Trainingslager in Grömitz

Hier geht es zur Bildergalerie......

 

 

Co-Trainer Alexander Kaya (r.) beginnt mit ein paar Lockerungsübungen
Co-Trainer Alexander Kaya (r.) beginnt mit ein paar Lockerungsübungen

 

Oststeinbeks Fußballer starten in die Vorbereitung

 

24 Spieler des Oststeinbeker SV sind am Montag am Meessen in die vierwöchige Vorbereitung  auf die kommende Spielzeit in der Landesliga gestartet. Unter ihnen auch die Neuzugänge Agit Aydin und Marc Oldag. Co-Trainer Alexander Kaya startete das Fitness-Programm mit dem sogenannten Shuttle-Run - eine im Fußball beliebte Leistungsdiagnostik, um den Fitnesszustand jedes Spielers zu überprüfen. Der Shuttle-Run-Test simuliert die Belastungsstruktur beim Fußball, indem das Tempo ständig gesteigert wird. Die Brüder Youssef,  Youness und Morad Sbou hielten bis zuletzt das Tempo...weiterlesen

 

 

Youness Sbou erklärt, warum der OSV das Heimspiel gegen St.Pauli verdient hat
Youness Sbou erklärt, warum der OSV das Heimspiel gegen St.Pauli verdient hat

 

Oststeinbeker SV feiert Saisonfinale und hofft auf Heimspiel gegen FC St. Pauli

 

 4:1 (3:0) gegen den SC Wentorf gewonnen, doch das Ergebnis war am Ende eher zweitrangig. Ausgelassen feierten unsere Jungs auf dem durch die obligatorischen Getränkeduschen mittlerweile biergetränkten Kunstrasen mit den Fans den bereits vor Spielbeginn feststehenden Aufstieg in die Landesliga.  Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: 1:0 durch Nicklas Frers (18. Minute), der kurz darauf Maximilian Kochsiek so in Szene setzte, dass dieser eiskalt zum 2:0 verwandelte (20.). Noch vor dem Seitenwechsel sorgte Youness Sbou mit dem 3:0 (39.) für die Vorentscheidung...weiterlesen  

 

 

Ausgelassen feiern die Spieler den Durchmarsch in die Landesliga
Ausgelassen feiern die Spieler den Durchmarsch in die Landesliga

Landesliga-Aufstieg ist perfekt!

 

Das 3:3 (1:2) am vorletzten Spieltag beim SC Vier- und Marschlande sorgte bei Simon Gottschling für gemischte Gefühle. „In die Landesliga aufzusteigen war natürlich unser vorrangiges Ziel“, sagte der Coach des Oststeinbeker SV. „Dennoch hätte ich mir für kommendes Wochenende noch einmal ein Endspiel um die Meisterschaft im Fernduell mit dem ASV Hamburg gewünscht.“

 

Dass es dazu nun nicht mehr kommt, habe seine Mannschaft sich selbst zuzuschreiben. „Die Spieler haben über weite Phasen jegliche Einstellung vermissen lassen und sind aufgetreten, als ob sie die Nacht durchgefeiert hätten“, ärgerte sich der Coach. „Richtig freuen über den nun feststehenden Aufstieg kann ich mich noch nicht, dafür sitzt der Ärger einfach zu tief.“

 

Die Torfolge ist schnell erzählt: Zunächst schloss Tobias Kehr (37. Minute) einen schnellen Konter der Hausherren erfolgreich ab. Drei Minuten später gelang Maximilian Kochsiek per Foulelfmeter der Ausgleich....weiterlesen

 

 

Youness Sbou ist der Matchwinner beim 1:0-Auswärtssieg gegen den TSV Wandsetal

 

Manchmal gilt auch im Fußball: Weniger ist einfach mehr. Simon Gottschalk jedenfalls reichten nach einem an Höhepunkten armen Auftritt beim TSV Wandsetal  (1:0, Youness Sbou, 36. Minute) wenige Worte für ein Fazit. „Es waren drei wichtige Punkte und wer aufsteigen oder Meister werden will, muss auch solche Partien gewinnen“, sagte der Trainer des Oststeinbeker SV. „Nun heißt es: Mund abwischen und den Fokus nach vorn richten.“ Dabei wollen auch wir es belassen.

 

 

Esmin Sejdi setzt sich auf der rechten Außenbahn durch
Esmin Sejdi setzt sich auf der rechten Außenbahn durch

Oststeinbeker SV bleibt cool und feiert 5:0-Kantersieg

 

 Wie meist bei einer guten und einer schlechten Nachricht zunächst die gute Neuigkeit: Der Oststeinbeker SV ist zurück in der Spur. Beim souveränen 5:0 (3:0)-Heimerfolg gegen den ASV Bergedorf 85 glänzte unsere Mannschaft endlich wieder  durch Leichtigkeit und Spielwitz – zwei zuletzt sehnlichst vermisste Attribute.

 

Ein Eigentor des Bergedorfers Pascal Asante-Sefa (14. Minute) sorgte für die frühe Führung. Miguel Gimeno Hinrichs (19.) und Samet Yazici (43.) erhöhten jeweils per Foulelfmeter zum Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel waren erneut Yazici (72.) sowie Nicklas Frers (80.) erfolgreich. Frers drosch nach einem von Hinrichs vergebenen dritten Strafstoß ...weiterlesen  

 

 

Daran hat es sicherlich nicht gelegen: Die Prostbek Ultras sorgen auch auswärts für gute Stimmung
Daran hat es sicherlich nicht gelegen: Die Prostbek Ultras sorgen auch auswärts für gute Stimmung

Titelrennen in der Bezirksliga Ost ist so gut wie entschieden

 

Simon Gottschling hat es nach der 1:2 (1:1)-Niederlage beim ASV Hamburg nüchtern auf den Punkt gebracht. „Die Meisterschaft ist nach dieser Partie zugunsten des ASV Hamburg so gut wie entschieden“, sagte der Trainer des Oststeinbeker SV. „Unser Fokus gilt nun der Vizemeisterschaft und der Möglichkeit, als Zweitplatzierter ebenfalls in die Landesliga aufzusteigen.“ Für die jeweiligen Vizemeister der Bezirksligen Nord, Ost, Süd und West gilt: Ein Punkte-Quotient entscheidet über den Sprung in die nächsthöhere Spielklasse.....Weiterlesen

 

Oststeinbek lässt zwei wichtige Punkte im Titelkampf liegen 

 

Eine alte Fußballweisheit besagt: „Wer vorn die Tore nicht macht, wird hinten bestraft.“ Das hat sich für unsere Mannschaft – wenigstens zum Teil – gegen den Ahrensburger TSV bewahrheitet.

 

1:1 (1:1) endete das Spitzenspiel gegen den Tabellendritten der Bezirksliga Ost. Erdinc Örün (4. Minute) sorgte zunächst nach sehenswertem Zuspiel von Maximilian Grünberg für die frühe Oststeinbeker Führung. Benedikt Neumann-Schirmbeck (33.) erzielte für die Gäste noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich...  Weiterlesen

 

 Der Oststeinbeker SV ist wieder zurück in der Spur

 

Wer nach der überraschenden 1:2 Niederlage beim SV Börnsen einen unsicheren Auftritt unserer Spieler befürchtet hatte, wurde mit dem 7:0 (5:0)-Erfolg gegen den SC Eilbek schnell vom Gegenteil überzeugt. Dabei zeigte die Mannschaft von Coach Simon Gottschling vor allem im ersten Durchgang eine über weite Phasen landesligareife Leistung.

 

Erdinc Örum (4. Minute), Maximilian Grünberg (30.), Youssef Sbou (31.) Miguel Gimeno (35) und noch einmal Örüm (38.) sorgten für die deutliche Pausenführung. Adrian Voigt (53.) und Youssef Sbou (68.) mit seinem zweiten Treffer waren nach der Pause erfolgreich...  Weiterlesen

 

 

2. Saisonniederlage im Spitzenspiel gegen Börnsen

 

Im Spitzenspiel des 22. Spieltags der Bezirksliga Ost hat der Oststeinbeker SV die zweite Saisonniederlage kassiert. Beim Tabellenvierten SV Börnsen unterlag die Mannschaft von Simon Gottschling mit 1:2 (1:1).

 

Die Führung der Gastgeber durch Marcel Hamester (20. Minute) glich OSV-Stürmer Erdinc Örün (37.) noch vor der Pause aus. Mit zehn Mann starteten die Börnsener in den zweiten Durchgang, da Finn Bern kurz vor dem Seitenwechsel die Gelb-Rote Karte gesehen hatte...  Weiterlesen

 

 

Oststeinbek nach Derbysieg weiter auf Titelkurs

 

Doppeltorschütze Maximilian Kochsiek war der Matchwinner beim 2:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den TSV Glinde. In der 9. Minute sorgte der 19 Jahre alte Stürmer für die frühe Führung. Kurz nach dem Wiederanpfiff traf Kochsiek (49.) erneut.

 

„Maximilian hat gut trainiert und das in ihn gesetzte Vertrauen mit Toren zurückgezahlt.“, sagt Trainer Simon Gottschling...   Weiterlesen

 

Kantersieg beim Tabellenschlusslicht

 

Was für ein Torfestival: Mit 7:0 (3:0) haben unsere Spieler die Auswärtsaufgabe bei TuS Hamburg souverän gemeistert.                                                                

 

Adrian Voigt mit sattem Schuss aus zwölf Metern (10. Minute), der Hamburger Patrice Kangni-Djagoe Kangni mit einem Eigentor (34.) und Youssef Sbou mit sehenswertem Freistoßtreffer sorgten für den Pausenstand...    Weiterlesen