Oststeinbek verliert Derby beim FC Voran Ohe mit 1:3 (0:1)

Sie war unnötig, die 1:3 (0:1)-Derbyniederlage beim FC Voran Ohe am zweiten Spieltag der Landesliga Hansa. Knapp eine Stunde agierte der Oststeinbeker SV mit einem Mann mehr auf dem Platz, nachdem Schiedsrichter Frederico Krause Torres einen Ellenbogencheck des Reinbekers Jens Schenkenberg mit der roten Karte bestraft hatte (36. Minute). „Selbst in Überzahl war die Mannschaft nicht in der Lage, die richtigen Mittel gegen einen derart tief stehenden Gegner zu finden", sagte OSV-Coach Simon Gottschling verärgert. „Es wurden jede Menge falsche Entscheidungen getroffen, dümmer Fußball spielen kann man nicht."

Gottschling, der aufgrund eines Todesfalles in der Familie in Wiesbaden weilte, reiste extra für die Partie für nur einen Tag mit dem Auto an.

Oststeinbek begann schwach. Erinnerungen an die desolate Leistung zwei Tage zuvor beim Pokal-Aus in Börnsen wurden wach, nachdem Ohes Patrick Gläser die Gastgeber früh in Führung schoss (6.). Mitte des ersten Durchgangs besonn sich unser Team, dominierte mehr und mehr das Spielgeschehen.

Im zweiten Durchgang keimte bei den mitgereisten OSV-Anhängern Hoffnung auf, als Marc Oldag mit einem satten Flachschuß der verdiente Ausgleich gelang (63.). Die Oststeinbeker Führung schien fortan nur eine Frage der Zeit zu sein, doch Patrick Grordon brachte nach einem überraschenden Konter die Hausherren erneut in Führung brachte (75.). Das Tor des Tages erzielte Ohes Marco Braesen, der den zu weit vor dem Tor stehenden Thorben Joost mit einem schönen Bogenschuss aus rund 40 Metern überwand (90.).

Gottschling erwartet am kommenden Freitag gegen den SV Altengamme eine Trotzreaktion seiner Mannschaft: „Wir brauchen Spieler, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und für andere Wege zu gehen", sagte der Trainer. "Gegen Altengamme müssen die Jungs über den Kopf reinkommen und alles reinschmeissen, um wieder in die Bahn zu kommen. Die Mannschaft darf bei einem möglichen Sieg aber nicht denken, es läuft wieder alles. Bis wir soweit sind, dauert es noch ein paar Wochen."