Oststeinbeker SV stellt den Kader für kommende Saison zusammen

Bei den Fußballern des Oststeinbeker SV läuft die Kaderplanung für die kommende Spielzeit trotz der durch die Corona-Krise verursachten Zwangspause auf Hochtouren.

 

Neu verpflichtet hat der Landesligist den Abwehrspieler Gideon Forson (22, Barsbütteler SV) sowie die Mittelfeldakteure Leonel Monteiro (28, Meiendorfer SV), Abdul Rasheed Meschke (22, MSV Hamburg) und vom Willinghusener SC Kevin Ketelhohn (22) und Deniz Dogan (19). Trainer Simon Gottschling hält damit konsequent an der angestrebten Verjüngung des Kaders fest.

 

Zugesagt für kommende Saison haben aus dem bestehenden Kader bisher Revin Köksal, Dave Fehlandt, Nicklas Frers, Jan Daniel Niedwetzki, Daniel Yorke, Kannafa Adamou, Ole-Mario Spring, Kevin Lauppe, Christian Meier, Ivan Karin und Abdullah Al-Furati. „Mit Weitsicht und Kontinuität basteln wir an dem neuen Gesicht einer Mannschaft, die sich mittelfristig in der Landesliga etablieren soll“, sagt Ligamanager Bryan Reinecke. „Mit weiteren Spielern sind wir im Gespräch, werden aber keine übereilten Abschlüsse tätigen.“