Oststeinbek enttäuscht zum Saisonauftakt

Das mit Spannung erwartete Derby am ersten Spieltag der Landesliga 2 gegen den SC Vorwärts-Wacker ging für den Oststeinbeker SV gründlich daneben. Mit 0:2 (0:0) unterlag die Mannschaft von Simon Gottschling zuhause gegen spielerisch keineswegs überzeugende Billstedter.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Oststeinbek seine beste Phase, doch Kevin Ketelhohn (48.), Youness Sbou (53.) und Leonel Monteiro (56.) ließen beste Möglichkeiten ungenutzt. Das sollte sich rächen: Billstedts Mohamed Djebbi (75. Minute) und Emrah Ates (90. + 4) besiegelten mit späten Treffern die erste Heimpleite des OSV. Der wiederum hatte am heimischen Meessen die ersten drei Zähler fest eingeplant, um gar nicht erst in einen möglichen Abstiegskampf verwickelt zu werden.

Nun steht das Gottschling-Team bereits gehörig unter Druck: Drei Zähler am kommenden Freitag bei Klub Kosova sind praktisch Pflicht, um nicht einen kompletten Fehlstart hinzulegen.
Das allerdings könnte sich schwerer als erwartet erweisen: Gegen Vorwärts-Wacker verlor Oststeinbek nicht nur drei fest einkalkulierte  Zähler, sondern auch drei Spieler. In der dritten Spielminute zog sich Revin Köksal nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Torwart eine Oberschenkelverletzung zu und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Neuzugang Jeff Pierre in die Partie, der im zweiten Durchgang ebenfalls frühzeitig verletzt den Platz verlassen musste. Zu allem Überfluss kassierte Kevin Apau in der 82. Minute wegen Meckerns die Gelb/Rote Karte, nachdem er kurz zuvor bereits Gelb gesehen hatte.